Patrycja Przybilla

studierte Soziale Arbeit an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart. Im Oktober 2013 schloss sie ihr Studium als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A. des ab und arbeitet zur Zeit im Internationalen Beratungszentrum, Sozialdienst für Flüchtlinge, Evangelische Gesellschaft in Stuttgart.

1984 geboren, Abitur an der Wilhelm-Maybach-Schule Technisches Gymnasium in Heilbronn mit dem Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik sowie Theater-Seminarkurs.

Studium der Fächer Kunst, Katholische Theologie und Deutsch auf Realschullehramt (2004–2008) an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg und Erstes Staatsexamen.

Gestaltung von kunstpädagogischen Angeboten und Projekten in der schulischen Bildung, der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und Museumsarbeit. Sammelte Erfahrungen im journalistischen Schreiben über Praktika bei regionalen Tageszeitungen und regelmäßige Mitarbeit bei der Jugendseite „Stimmt!“. Über studentische Mitarbeit und Hospitationen Einblicke in unterschiedliche soziale Felder wie Migrationsberatung, Sozialdienst für Flüchtlinge, Offene Kinder- und Jugendarbeit, Sozialer Dienst und Jugendgerichtshilfe.

Thema ihrer Bachelor-Arbeit: „Figuren der Weltbühne – Aufsuchende politische Bildung durch Figurentheater über Emigration und Asyl“.

 

 Veröffentlichungen:

Patrycja Przybilla (2012): Szenische und narrative Imagination. Qualitativ-empirische Untersuchung zum malerischen Prozess bei Realschülern.
In: Hubert Sowa (Hg.): Bildung der Imagination. Band 1. Kunstpädagogische Theorie, Praxis und Forschung im Bereich einbildender Wahrnehmung und Darstellung, S.379-391.
Link dazu:
http://www.athena-verlag.de/controller.php?cmd=detail&titelnummer=476

Hubert Sowa/Patrycja Przybilla (2009): Der Spielraum der kreativen Imagination. Hermeneutische Untersuchungen zur bildnerischen Arbeit von Realschülern. In: Kunst+Unterricht. Heft 331/332, S.19-28.
Link dazu:
https://www.friedrich-verlag.de/data/3E31EFA1E1B44AB492A787DEEDEF1475.0.pdf