Talib und das Windfahrrad

Figuren- und Objekttheater über einen Jungen aus einem kleinen Dorf in Malawi, der das Unmögliche möglich macht: Mit seinem Windfahrrad bringt er Strom in sein Dorf.
Kleine und große Zuschauer können ihm und seinen Freunden wieder in der experimenta Heilbronn die Daumen drücken.


In Kooperation mit dem Science-center experimenta Heilbronn

Idee, Konzeption: Cosima Greeven und Birte Werner
Text: Birte Werner
Regie, Ausstattung: Heiki Ikkola
Spiel: Cosima Greeven
Grafiken, Mitarbeit Ausstattung: Anne Ibelings
Musik: Frieder Zimmermann
Dramaturgie: Birte Werner
Marketing: Schaltzentrale

Für Kinder ab 6 Jahren

Für Gastspielanfragen können Sie am besten das Kontaktformular gleich am Ende des Beitrags benutzen!

Talib1-Chief-Wimbe Talib2-Auf-dem-Feld-Hund Talib3-Auf-dem-Feld-Jackson-u.-Talib

 „Heute war bei Ihnen die Premiere des Theaterstücks „Talib“. Meine Familie hatte das Glück, eine der letzten Karten zu bekommen und ich muss sagen, dass wir die Künstlerin GROSSARTIG fanden, das Stück war überwältigend. Mein Dank und Respekt für die Darstellung, die Freundschaft, Philosophie, Politik und Erfindungsgeist miteinander verbunden hat.
(Eine Publikumsstimme auf der Facebook-Seite der experimenta)

Talib4-SchattenspielTalib Schulrausschmiss2

 

 

 

 

 

 

 

Woher kommt der Strom? Aus der Steckdose! Aber nicht überall auf der Welt ist Strom immer verfügbar:
In Talibs Dorf in Malawi liefert das Kraftwerk am Fluss nur Energie, um die Felder zu bewässern. Der Fluss aber führt nur selten Wasser, die Ernte verdorrt, die Menschen hungern. Das ist für Talib Alltag, doch zu seinem Alltag gehört auch die Musik aus dem Radio, und es nervt, wenn wieder der Strom ausfällt und seine Lieblingsband plötzlich verstummt. Talib bastelt aus Schrottteilen und alten Fahrrädern ein Windrad – immer wieder gibt es Rückschläge, alle machen sich über ihn lustig, auch seine Freunde. Schließlich fliegt er auch noch von der Schule, weil sein Großvater das Schulgeld nicht bezahlen kann – doch am Ende steht es da: Ein Windfahrrad, das Wind in Strom verwandeln kann.
Nach einer wahren Geschichte aus Malawi, die um die ganze Welt ging, hat die Cie.Greeven&Werner zusammen mit Heiki Ikkola ein spannendes Stück mit Objekten, Puppen und energiegeladenem Schauspiel entwickelt und entführt Kinder und ihre Familien nach Malawi, wo Strom aus der Dose alles andere als normal ist.

Gefördert durch die experimenta Heilbronn

Gastspielinpressionen:
„Talib“ in Wagenhallen, Stuttgart, Februar 2014 bitte hier klicken!

Trailer:

TechRider und Informationen für Veranstalter

Für Gastspielanfragen benutzen Sie am besten das Kontaktformular. Wir werden umgehend uns bei Ihnen melden!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht